Springe zur Hauptnavigation Springe zum Inhalt

Der eigene Beitrag: Klimaschutz im Alltag

Klimafreundlich essen und einkaufen? Das geht! Mit regionalen und saisonalen Produkten können wir ganz einfach zum Klimaschutz beitragen. Das mag auf den ersten Blick nur einen sehr kleinen Beitrag leisten – verglichen mit der Abschaffung des eigenen Autos oder dem Verzicht auf Fernreisen und Inlandsflüge.

Doch können wir uns durch eine klimafreundliche Ernährung und Einkaufsweise jeden Tag aktiv einbringen und indirekt auch den Übergang zu einer klimaverträglicheren Landwirtschaft fördern. Man kann darüber streiten, ob das Aufgabe von Verbraucherinnen und Verbrauchern ist, doch eins ist sicher: Verzicht und Genuss liegen hier sehr nahe beieinander und regionale und saisonale Lebensmittel sind eine Bereicherung für jeden Speiseplan.

Wie kann ich klimabewusst einkaufen?

Klimafreundlich essen und einkaufen? Das geht! Mit regionalen und saisonalen Produkten können wir ganz einfach zum Klimaschutz beitragen.

Fleisch- und Milchprodukte

Wie klimaschädlich sind tierische Lebensmittel?

Tierische Lebensmittel tragen deutlich mehr zum Klimawandel bei als pflanzliche – besonders Fleisch. Wir erklären, warum.

Woran erkenne ich regionale Lebensmittel?

Die Nachfrage nach regionalen Lebensmitteln nimmt seit Jahren zu. Doch woran erkennt man Produkte, die tatsächlich aus der Region stammen?

Woher stammt unsere Grillkohle?

Holz für Grillkohle stammt oft aus illegalem Raubbau an Wäldern. Worauf kann man beim Einkauf achten, wenn man solche Produkte ausschließen will?

Woran erkenne ich Holz aus nachhaltigen Wäldern?

Ob Holz nachhaltig erzeugt wurde, lässt sich leider nicht immer auf den ersten Blick erkennen. Siegel und Checklisten helfen beim Holzkauf.