Springe zur Hauptnavigation Springe zum Inhalt

Klimaschutz und Klimaschäden: Die Rolle der Landwirtschaft

Die Landwirtschaft ist nicht nur Leidtragende des Klimawandels, sie spielt in Bezug auf Klimaveränderungen auch selbst eine wichtige Rolle – ist sie doch in vielerlei Hinsicht ein Treiber des Klimawandels. Doch in welchem Umfang? Welches sind aus Klimaperspektive die wichtigsten Problembereiche, in denen es besonders dringenden Handlungsbedarf gibt?

Auf der anderen Seite kann aber die Frage auch nicht nur lauten: "Wie kann moderne Landwirtschaft klimafreundlicher werden?". Es gilt auch zu fragen: "Wo leistet die Landwirtschaft bereits einen positiven Beitrag zum Klimaschutz?". Denn Landwirtschaft ist keinesfalls per se klimaschädlich. So binden zum Beispiel landwirtschaftlich genutzte Böden große Mengen CO2.

Fleisch- und Milchprodukte

Wie klimaschädlich sind tierische Lebensmittel?

Tierische Lebensmittel tragen deutlich mehr zum Klimawandel bei als pflanzliche – besonders Fleisch. Wir erklären, warum.

Boden auf Spaten

Wie viel CO2 binden landwirtschaftlich genutzte Böden?

Landwirtschaftliche Nutzflächen speichern große Mengen an CO2. Ein Flächentyp ist besonders wichtig für den Klimaschutz.

Schweine scharen sich zum Fressen um einen Futterautomat

Woher kommt das Futter für unsere Nutztiere?

Fast 90 Prozent der Futtermittel stammen aus Deutschland. Nur bei der Eiweißversorgung sind die Betriebe auf Importe angewiesen.

Vogelperspektive eines Mähdreschers auf dem Feld

Wie groß ist der Einfluss der Landwirtschaft auf den Klimawandel?

Die Landwirtschaft leidet unter dem Klimawandel, ist aber auch Teil des Problems. Doch in welchem Umfang? Und was lässt sich besser machen?

Was ist nachhaltige Landwirtschaft?

Die moderne Landwirtschaft muss nachhaltiger werden, wird immer wieder gefordert. Aber was macht eine nachhaltige Landwirtschaft überhaupt aus?

Wie viel CO2 binden Wälder?

Erhalt und Aufforstung von Wäldern sind wichtige Maßnahmen zur Eindämmung des Klimawandels. Aber wie funktionieren Bäume als CO2-Senke?

Soja - Nahrungsmittel für Tier und Mensch

Soja ist als Öl- und Eiweißpflanze heute in aller Munde. Das hat Folgen für Mensch und Tier, Umwelt und Klima – regional und global.

Torf: unersetzlich oder verzichtbar?

Torf steckt in vielen gärtnerischen Produkten, doch seine Verwendung steht in der Kritik. Was macht Torf so besonders? Was sind die Alternativen?