Springe zur Hauptnavigation Springe zum Inhalt

Wie arbeiten Förster und Pflanzenbauer?

Was wächst auf Deutschlands Feldern?

In Deutschland wird auf etwa 16,7 Millionen Hektar, also knapp der Hälfte der gesamten Fläche, Landwirtschaft betrieben. Aber was wächst dort?

Helferin schüttet ihre geernteten Trauben aus.

Das Jahr des Winzers

Hoch im Weinberg und tief im Keller – so abwechslungsreich ist der Arbeitsalltag eines Winzers.

Waldarbeiten mit schwerem Gerät

Die vielfältigen Aufgaben eines Försters

Försterinnen und Förster kümmern sich heute neben Holzernte und Jagd, auch um Natur- und Artenschutz sowie die Erholungsfunktion der Wälder.

Die Äpfel werden von Hand gepflückt auf der Apfelplantage

Das Jahr des Obstbauern

Frisches Obst aus heimischem Anbau ist beliebt. Bis Äpfel, Birnen und Kirschen geerntet werden können, ist in einer Plantage viel zu tun.

Saisonarbeiter bei der Radieschenernte

Wie arbeiten Gemüsebauern in Deutschland?

Auf deutschen Feldern werden viele Gemüsearten angebaut und vor der Ernte auf Rückstände untersucht. Es gelten hohe Standards.

Luftbild Weizenernte

Dem Ackerbauern über die Schulter geschaut

Ob natürliche Zusammenhänge, Umgang mit moderner Technik oder Vermarktung - Ackerbäuerinnen und -bauern müssen heute auf allen Feldern Profis...

Landwirt mistet Stall

Warum düngt der Bauer?

Um zu gedeihen, brauchen Pflanzen neben Sonnenlicht und Wasser auch Nährstoffe. Sonst leiden sie an Mangelerscheinungen und die Erträge sinken.

Mann auf Feld

Wie funktioniert der Pflanzenschutz im Biolandbau?

Biologischer Pflanzenschutz ist eine Methode, um großen wirtschaftlichen Schaden in landwirtschaftlichen Betrieben zu verhindern.

Rübe wächst aus der Erde heraus

Fruchtfolgen im Ackerbau

Die wichtigste Grundlage für erfolgreichen Ackerbau ist ein gesunder Boden. Ganz entscheidende Bedeutung kommt dabei der Fruchtfolge zu.

Die Folgen des Klimawandels für den Weinbau

Spätfröste, Hitzeperioden, extreme Trockenheit und Starkregen – vermehrt auftretende Extremwetterlagen gefährden die empfindlichen Weinreben.